Ausstellungseröffnung mit Gottesdienst zum Thema Menschenrechte

Kirche und Gesellschaft - Ausstellung Menschenrechte
Bildrechte: EKD /Jörg Gläscher

Alle Menschen sollten ihre Rechte kennen. Und wissen, was den Menschenrechten zugrunde liegt: Freiheit, Gleichheit und Würde - für alle Menschen. Die EKD-Ausstellung MENSCHEN.RECHTE.LEBEN erzählt davon und zeigt, wie alle sich im Alltag für Menschenrechte einsetzen können.

Diakonie und Kirche konnten diese Ausstellung nach Uffenheim in die Stadtkirche St. Johannis holen. Ihre Eröffnung findet im Rahmen eines "SonntagMorgenSpezial" - Gottesdienstes am 31. Januar 2021 um 9:30 Uhr statt, den Pfarrerin Heidi Wolfsgruber, Bildungsbeauftragte im Dekanat Uffenheim, Dr. Sonja Schneider-Rasp, Integrationslotsin der Diakonie im Landkreis NEA, und Dekan Uwe Rasp gestalten. Geplant ist, die Ausstellung für 3 Monate in Uffenheim zu haben - ihr Besuch unterliegt jedoch den aktuellen Corona-Bedingungen. Terminvereinbarungen können über das Dekanatsbüro Uffenheim getroffen werden: dekanat.uffenheim@elkb.de. Der Eintritt ist frei.

Die Menschenrechtsinitiative #freiundgleich der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) wurde anlässlich des 70. Jahrestages der Menschenrechtserklärung im Jahr 2018 gestartet. Seitdem gibt es auch die Ausstellung MENSCHEN.RECHTE.LEBEN. Mit interaktiven Elementen u.a. in drei begehbaren Boxen führt sie an das Thema Menschenrechte heran und bereitet das komplexe Thema anschaulich und erlebnisnah auf. So soll gezeigt und erlebbar gemacht werden, was Menschenrechte mit dem Alltag zu tun haben und wie man selbst aktiv werden kann, um sich für die Rechte anderer einzusetzen.