Drei Autorenlesungen in der Bad Windsheimer Seekapelle im Okt & Nov

Turm mit bunten Ziegeln Bad Windsheim Seekapelle
Bildrechte: Rüdiger Hadlich

Im Rahmen von 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland laden wir ein zu drei Autorenlesungen zum Thema "Kriegsende in der Stadt Bad Windsheim" mit Ulrich Herz (13. Okt), "Es war nicht meine Schuld" mit Thomas Spyra (27. Okt) und "Neuer Anfang" mit Herta Dietrich (10. Nov). Alle Veranstaltungen finden in der Seekapelle von 19:30-21:00 Uhr statt.

Mittwoch, 13. Oktober 2021
Mit Ulrich Herz,
Historiker und Autor: "Kriegsende in der Stadt Bad Windsheim“
75 Jahre nach Kriegsende hat der Bad Windsheimer Lehrer und Historiker Ulrich Herz ein Buch veröffentlicht, in dem die Geschehnisse rund um das Kriegsende im April 1945 in der Stadt Bad Windsheim dar gestellt werden. Sein Ziel ist es, durch den Blick zurück auf ein eminent wichtiges Ereignis der jüngeren Stadtgeschichte einen Beitrag zu einer angemessenen Erinnerungskultur zu leisten.
Einführung und Moderation: Pfarrer Jürgen Hofmann

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Mit Thomas Spyra
, Maler und Autor: „Es war nicht meine Schuld“
Buße, Umkehr – wer braucht das schon? Nach einer kurzen Hinführung an das Thema durch Dekanin Karin Hüttel liest Thomas Spyra aus seinem neuen Roman „Es war nicht meine Schuld“. Der Bad Windsheimer Autor erzählt, inspiriert durch die eigenen, auch jüdischen Vorfahren, eine 180jährige deutsche Familiengeschichte
Einführung und Moderation: Dekanin Karin Hüttel

Mittwoch, 10. November 2021
Mit Herta Dietrich
„Neuer Anfang“
Wie kann dies gelingen? Die Bad Windsheimerin Herta Dietrich liest aus ihren Geschichten und Gedichten. Bereits 2016 hat sie den ersten Preis und den Publikumspreis im Rahmen des Kurzgeschichtenwettbewerbs der Nürnberger Nachrichten erhielt. Viele ihrer Geschichten und Gedichte wurden in Büchern und Anthologien veröffentlicht.
Einführung und Moderation: Pfarrer Jürgen Hofmann oder Dekanin Karin Hüttel

 

Ansprechpartner: Jürgen Hofmann, Pfarrer jhofmann63@gmx.de, Tel. 09841 68 99 512
Es gelten die 3G Regeln.